Zum ersten Mal fand in Leobersdorf ein Männer Duathlon statt. Die Damen hatten den Vortritt am Vormittag, wo der Women’s Duathlon bereits das dritte Mal ausgetragen wurde. Nachdem mir die Radstrecke äußerst bekannt ist und der Hügel zwischen drinnen quasi jener ist, auf dem ich wohne, musste ich heuer einfach antreten.

Der Streckenverlauf beim Laufen war jeweils drei Runden durch den Leobersdorfer Generationen Park, 3x 2,5km und 3x 2km. Beim Radfahren waren 2 Runden zu je 14km zu absolvieren.

Das Wetter spielte mit, die Temperaturen waren top und es gab natürlich den Wind, den wir hier gewohnt sind. 😉

Start war 13:50 Uhr

Der Start war schon recht zügig über die ersten drei Runden. Über die ersten beiden Runden war ich an 4./5. Stelle unterwegs, den Drittplatzierten konnte ich in der letzten Runde noch einholen. Mit einer Zeit von 28:21 kam ich in die Wechselzone und ging als Dritter auf die Radstrecke, wo die Aufholjagt begann.

Ein Lob an die Exekutive, die wirklich sehr gute Arbeit an der Strecke lieferte, alle Kreuzungen waren mit vollem Tempo zu durchfahren. Nach der ersten Runde konnte ich mich vom Viertplatzierten schon etwas absetzten und zum Zweiten den Abstand verringern. Nach der zweiten Runde, in der Wechselzone angekommen, hatte ich nur mehr wenige Sekunden Rückstand auf den Zweitplatzierten, konnte beim Laufen aber leider das Tempo des Jungen vor mir nicht toppen.

Somit ging ich als Dritter auf die Laufstrecke, was ich aber dieses Mal bis ins Ziel heimlaufen konnte und auch die Pace der letzten 6km unter 4:00 zu laufen stimmte mich postiv. Es war der erste Bewerb in dieser Saison, beim dem mir dies gelang. (Ich hoffe nun mein Versorgungsproblem im Griff zu haben.

Ergebnis

Zeit

7,5km/28km/6km

1:33:41,9

Gesamt 3.Platz

AK-M35 1.Platz

Danke an alle, die entlang der Strecke angefeuert haben. Es war ein richtiges Heimrennen für mich.