Nach langer kühler Wetterlage endlich ein Wettkampf unter sommerlichen Bedingungen. Der Start erfolgte um 14:05 auf die olympische Distanz (1,5km/40km/10km), die ich mit neuer persönlicher Bestzeit absolvierte.

Teilweise wurde der Wettkampf auf der Ironman-Langdistanz-Strecke bestritten. Der Schwimmpart verlief noch nicht optimal im Gegensatz zum Radsplit, bei dem ich als Klaßenschnellster mit einer Zeit von 01:03:13 die Konkurrenten hinter mir laßen konnte.

Nach kaum Training bei höheren Temperaturen, machte mir die Hitze beim Laufen etwas zu schaffen, kam jedoch als 26. in der Gesamtwertung und als Drittplatzierter in der AK M30-34 mit der Zeit von 02:10:50 ins Ziel.

Ironman 5150 Klagenfurt