Der Triathlon hat mit 1,5km Schwimmen, 38km Radfahren und 10km Laufen fast olympische Distanz. Obwohl organisatorisch alles tip-top war, verzögerte sich der Start um eine halbe Stunde, da das Wetter komplett verrücktspielte und wir ein Gewitter abwarten mussten.

Dann kam endlich der Startschuss und es ging los. Beim Schwimmen bin ich gleich gut weggekommen, doch bis zur ersten Boje wurde wieder „gefightet“, was ich beim Schwimmen schon lange nicht mehr hatte. Dennoch kam ich nach 23:08 aus dem Wasser, was für mich okay war.

Danach ging es gleich bergauf mit dem Rad weiter. Da es das erste Mal war, dass ich an dem Wettbewerb teilnahm, war mir die Strecke unbekannt. Außerdem musste ich auf Grund des Gewitters 2 Runden lang auf nasser Fahrbahn fahren und war noch dazu mit meinem neuen Fahrrad unterwegs. Somit wollte ich kein Risiko eingehen, was mir sicher Zeit kostete. Da aber die Beine sowieso nicht ganz mitspielten war es auch wieder nicht so tragisch. Nach einer Zeit von 1:01:49 ging es dann rein in die Laufschuhe und ich versuchte noch alles herauszuholen was möglich war. Beim Laufen hatte ich dann wieder super Beine und nach 3 Runden beendete ich den Laufsplit in 38:15. Mit meiner Gesamtzeit von 2:05:15 bin ich sehr zufrieden. Dies bedeutete 26. im Gesamtrang und Platz 12 in der AK Elite2.

Im Großen und Ganzen und bis auf das schlechte Wetter eine wirklich sehr tolle Veranstaltung.

Mostiman 13.07.2014