Da der Piestingtallauf den Abschluss der Saison bildete, beschloss ich noch einmal alles zu geben, mit dem Ziel meine bisherige Bestzeit auf Halbmarathondistanz (21,1km) von 01:20:11 zu unterbieten.

Das Wetter war auf meiner Seite und schon beim Aufwärmen hatte ich ein enorm gutes Gefühl in den Beinen und so sah ich dem Lauf mit vollster Zuversicht entgegen.

Da ich schon länger keinen ernsten Halbmarathon mehr gelaufen war, wusste ich nicht ganz welches Tempo ich durchhalten würde. Außerdem war der Lauf sehr unrhythmisch, mit seinen vielen kurzen Steigungen am Radweg, was sich in den Oberschenkeln bemerkbar machte.

Ich startete also mit einem guten Tempo und lief in einer 3er Gruppe von KM3 bis KM16. Dann legte ich noch etwas an Geschwindigkeit zu und lief zu zweit bis KM19, konnte das Tempo aber nicht bis zum Ende durchhalten. Ich beendete den Lauf als gesamt 6. mit einer Zeit von 01:18:14, womit ich mein Ziel erreicht hatte: fast 2 Minuten schneller als meine bisherige Bestzeit. In der AK M30 belegte ich den 2. Platz.

Piestingtallauf - Halbmarathon am 20.10.2013