Schon zwei Wochen nach der Rückkehr von der WM in Las Vegas stand mir der nächste Lauf in Bad Vöslau bevor. Da ich jedoch gleich nach meiner Ankunft mit einer Erkältung zu kämpfen hatte, konnte ich nicht sehr viel Zeit in das Training für den Hartsberglauf investieren. Sobald ich mich halbwegs fit fühlte, bereitete ich mich mit nur 3, aber dafür sehr harten Trainingseinheiten auf den bevorstehenden Lauf vor, wobei ich davon einmal die Strecke ablief, die ich in ca. 34 Minuten absolvierte.
Da der Lauf nur auf eine Länge von 7,8km ausgetragen wurde, konnte ich von Anfang bis zum Schluss mit vollem Tempo laufen und das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Ich errang abermals den ersten Platz, sowohl in der Gesamt- als auch in der Altersklassenwertung. Mit einer Zeit von 29:12 konnte ich sogar noch 16 Sekunden auf meine Zeit im Vorjahr gutmachen.

Titelverteidigung beim Harzberglauf in Bad Vöslau