Der Schwimm-split war bis auf den Start sehr gut, da ein anderer Athlet gleich zu Beginn meine Brille getroffen hatte und diese dadurch voll mit Wasser war, aber „that’s Tri“. Einmal ein Radfahren der anderen Art: Von Anfang an spielten meine Beine nicht mit und die Oberschenkelmuskulatur war hart, so konnte ich nicht richtig Druck machen. Trotz alledem war die Radzeit nicht schlecht.

Beim Laufen, wo es zur Hitzeschlacht kam, ging es mir wieder besser auch wenn ich in der ersten Runde mit leichten Krämpfen zu kämpfen hatte. Dies legte sich zum Glück in der 2. Runden und so finishte ich mit einer Zeit von 2:13:06 und wurde gesamt 18ter und in der AK Elite II 10ter.

Tri Neufeld